REZENSION: Badminton Schläger Yonex Astrox 100 ZZ vs. 100 ZX

Auch die Marke Yonex, die machtvollste Firma in Badminton Kreisen, kann sich nicht auf alles vorbereiten. Im März, als sie sich vorbereitete, ihre heißeste Neuheit, den Schläger Yonex Astrox 100, auf den Sportplätzen vorzustellen, stand auf einmal die Welt still. Und so, verstaubte der Schläger, welcher für die Hände der besten Spieler der Welt gedacht war, monatelang im Lager.

Endlich können auch wir, mit dieser Schönheit, auf den Courts spielen, mit welcher aktuell auch die Nummer Eins der Welt, Viktor Axelsen, spielt.

Damit die Auswahl nicht so leicht fällt, hat Yonex diese Neuheit in zwei Variationen im Angebot, diese tragen die Bezeichnungen Astrox 100 ZZ und Astrox 100 ZX. ZZ zielt primär auf Spitzenspieler. ZX ist eher für ein weiteres Spektrum von Spielern geeignet.

Badminton Zwillinge

Die Eigenschaften dieser Zwillinge sind auf den ersten Blick ziemlich ähnlich. Beide Waffen disponieren über einen sehr harten Rahmen, haben ein eher niedriges Gewicht und eine Ausbalancierung ins Kopfteil, also – genau wie die ganze Reihe Astrox – sollten sie eher angriffslustigen Spielern entgegenkommen, welche ihr Spiel, am liebsten mit einer Bombe an die Linie, beenden.

Die Konstruktion ist so entwickelt, das sie die Aerodynamik erhöht. Mit meinen Mitspielern, haben wir auf den ersten Blick erkannt, das der Kopfteil des Schlägers eine schmalere Fläche (etwa um 2 cm) besitzt. Das bedeutet auf der einen Seite einen schnelleren Schwung, aber gleichzeitig stellt es auch höhere Ansprüche an den Spieler, das er den Ball genau trifft.

Die zweite interessante Innovation, welche auf eine höhere Beschleunigung des Schwungs und auf eine bessere Manipulation hinzielt, es ist eine schmalere Achse. Die Stärke des Schafts ist eine Veränderung, welche man mit bloßem Auge schwer erkennt, aber nach einer Messung muß ich dem Hersteller Recht geben. Übliche Schläger besitzen eine Schaftstärke von ungefähr 7,5–8 mm, während sie bei 100 ZX etwa 7 mm und bei 100 ZZ weniger als 6,5 mm beträgt. Ich schätze es handelt sich hier um den schmalsten Schlägerhals auf dem Badminton Markt.

Miss Yonex

Die Schläger von Yonex besitzen traditionell ein angenehmes Aussehen. In diesem Fall traue ich mich zu behaupten, es handelt sich hier wirklich um einen der bequemsten und angenehmsten Schläger überhaupt und deshalb erlaube ich mir hier etwas abzubremsen. In einem meiner vorherigen Rezensionen habe ich behauptet, das ich die Produktions Strategie nicht verstehe, bei welcher zwei Geräte ein fast identisches Aussehen besitzen.

Ich bin erfreut, dass meine Rezensionen bei Yonex so einen guten Anklang finden und die Firma die Schläger nach meinen Wünschen besprüht hat. 100 ZZ und 100 ZX sind in ihren Parametern sehr ähnlich und deshalb ähneln sie sich auch im Aussehen aber gleichzeitig behält jeder sein eigenes Gesicht, damit Sie sie auf den ersten Blick gut unterscheiden können.

Beide respektieren das Gesicht der Produktreihe Astrox, in welcher der Schläger im Kopfteil, in der Länge, zweifarbig unterteilt ist. In diesem Falle handelt sich um dunkelblaue Halbkugeln mit orangen Mittelteilen, während die zweite Hemisphere der Bespannung, bei ZZ blau- weiß und bei ZY grün- weiß, ist.

Yonex Astrox 100 ZZ

Wenn es Sie nicht stört, dass sich diese schönen Farben abnutzen, dann ab auf den Court um zu sehen, wie es sich mit diesen Instrumenten spielen lässt.

Ihre Kopfteile sind identisch bespannt mit den Saiten Yonex Aerosonic mit einer Bespannung auf 11 kg. Das hervorragendste Element dieser Spinnwebe ist der angenehm explosive Ton, welchen der Ball, bei gewaltigen Schlägen, abgibt. Auch wenn es sich hier um eine etwas dünnere Bespannung handelt, dank der Sie das Projektil besser lenken können, besitzt sie eine solide Haltbarkeit und Ausdauer, solange Sie nicht mit dem Rand der Bespannung schmettern, wo es sich leicht in den Zwischenräumen verfängt, was mir beim testen des ZX gelang.

Das Instrument ZZ erfüllt die höchsten Anforderungen an ein angriffslustiges Badminton Spiel. Beim richtigen treffen des Balls produziert es unhaltbare Schmetterbälle, hält ausgezeichnet die Richtung und vibriert nicht in der Hand. Die Steuer für diese mörderische Schnelligkeit ist der Fakt, dass man den Ball rechtzeitig erreichen muß und ihn mit dem Sweet Spot treffen muß, was mit Rücksicht auf das etwas engere Kopfteil, bei schnellen Phasen des Spiels, nicht ganz einfach ist.

Dank des geringen Gewichts des Schlägers wird die Hand nicht übermäßig belastet, auch nach längerem Spiel bemerkte ich den befürchteten Schmerz, im Trizeps des Arms, nicht.

Eine sehr angenehme Überraschung ist die ausgezeichnete Beherrschbarkeit des Schlägers, in den technischen Passagen des Spiels. Bei Spielern mit hoher Rasanz bin ich schon von vornherein darauf vorbereitet, dass sie eine gewisse Ungeschicklichkeit in ihre Abwehr bringen. Aber ob es nun am engeren Rahmen oder an einer anderen versteckten technischen Neuheit liegt, ZZ ist sehr leicht manövrierbar. Die Arbeit am Netz, verkürzen und abwehren, all das beherrscht er wirklich ausgezeichnet. Der Übergang von der Offensive in die Abwehr und zurück ist einfach und flüssig.

Im großen und ganzen, kommt für mich der Badmintonschläger Yonex Astrox 100 ZZ dem schon vorher rezensierten Schläger Astrox 99 am nächsten und das mit allen Vorteilen und Nachteilen (welche wir noch in der abschließenden Zusammenfassung behandeln werden).

Auch diesen Artikel borgte ich zwei erfahrenen ehemaligen Profispielern, welche seine Qualität im Angriff sehr schätzten, aber welche mir auch bestätigten, das es schwierig ist aus dem Schläger das Maximum herauszuholen, denn er verzeiht keine Ungenauigkeiten. Meiner Frau erging es mit diesem Schläger sehr gut beim Spiel am Netz, aber das größte Potenzial des Schlägers, seine vernichtende Kraft im Angriff, blieb bei ihr ungenutzt.

Yonex Astrox 100 ZX

Der, in den Parametern ähnliche aber nicht so kostspielige Zwilling Yonex Astrox 100 ZX ist ein genauso aggressiv eingestelltes Instrument, mit welchem Sie kräftig aufschlagen können und wenn Sie Ihren Gegner unter Druck halten und zur richtigen Zeit am Ball sein können, dann leistet dieser Schläger Ihnen perfekte Dienste. Wenn es um kräftige oftmalige Ballwechsel geht, habe ich zwischen ZZ und ZY keine Spiel Unterschiede feststellen können.

Um eine Stufe schlechter ist er im Falle des Übergangs in die Defensive, wo er gegenüber des Schlägers ZZ schwerer kontrollierbar ist. Immer noch, handelt es sich hier um einen hohen Standard in der Kategorie der offensiven Schläger, aber ich musste mich damit abfinden, das die Präzision der Treffer nicht so hoch ist.

Für wen sind die Badminton Schläger Yonex Astrox 100 gedacht?

Wenn ich mich noch einmal auf die schon erwähnte Rezension Yonex Astrox 99 berufe, dann ist meine Einschätzung der neuen Schläger von Yonex im Grunde ähnlich. Die neuen Modelle zielen primär auf sehr erfahrene und professionelle Spieler, einschließlich der größten Persönlichkeiten in der Welt des Badminton.

Falls Sie sich zu den Kämpfern zählen, welche eine gute Technik und Sicherheit beim Abspiel des Balls besitzen, dann schießt mit diesem Schläger, Ihre Spielleistung und Ihre Freude am Spiel etwas in die Höhe. Es eignet sich hier um eine ausgezeichnete Waffe für eine druck und kraftvolle Auffassung des Spiels.

Der Badmintonschläger Yonex Astrox 100 ZZ bietet als Bonus noch dazu, ein qualitativ hochwertiges Spiel in der Abwehr sowie alle technischen Finessen, welche Badminton bietet. Er ist damit auch geeignet für Doppel Disziplinen und mit Augenmerk auf sein geringes Gewicht und eine hohe Beweglichkeit, würde ich mich nicht scheuen, ihn auch für Damen zu empfehlen, wenn diese noch dazu schon einige hundert Spielstunden hinter sich haben.

Bei dem Badmintonschläger Yonex Astrox 100 ZX müssen Sie sich damit abfinden, dass die Beherrschbarkeit und Niveau etwas niedriger sind, ich würde ihn präferieren zum Single mit schnellen Ballwechseln. Bestimmt werden eingeschworene Abwehrspieler von ihm nicht begeistert sein, für welche das Wort “Schmetterball” eine Art Fremdwort ist.

Diese erstklassigen Badmintonschläger sind auf keinen Fall geeignet für Anfänger und wenig erfahrene Spieler, denn durch das kleinere Kopfteil, werden sie Probleme mit dem sauberen treffen des Balls haben.

Bei der Wahl ist vielleicht auch zu berücksichtigen, dass sie verhältnismäßig teuer sind, was aber keine Rolle spielen sollte, solange er perfekt in Ihre Hand passt. Weniger angenehm wird es, wenn er Ihnen nicht zusagt und dann nur im Schrank hängt neben weiterem Sport Gerümpel, zum Beispiel Tennisschläger (welche unnötig geworden sind, seit Badminton erfunden wurde).

Ja, es sind tolle, mächtige Waffen, dennoch, mein Favorit unter den Angriffs Schlägern, welche mir die Firma Sportega.de zum testen anvertraut hat, bleibt auch nach diesem Test der Yonex Voltric 80 E-tune.

Greif zu Yonex Astrox 100 ZX » Greif zu Yonex Astrox 100 ZZ »

Abschließendes Resümee

Plus des Badmintonschlägers Yonex Astrox 100 ZZ

  • Ausgezeichneter Schläger für ein angriffslustiges Spiel
  • Außerordentlich gelungenes Design
  • Das geringe Gewicht des Schlägers bringt weniger Belastung für den Ellbogen und den gesamten Körper
  • Er hält perfekt die Richtung des Schlags ohne Krümmung und Vibration
  • Perfekte Beweglichkeit beim Übergang vom Angriff in die Abwehr

Minus des Badmintonschlägers Yonex Astrox 100 ZZ

  • Ein Schläger eher für Spitzenspieler, welcher keine Ungenauigkeiten, beim Spiel mit dem Ball, verzeiht
  • Man muss sich an die engere Fläche des Kopfteils gewöhnen

Plus des Badmintonschlägers Yonex Astrox 100 ZX

  • Ausgezeichneter Schläger für angriffs lustiges
  • Spiel Außerordentlich gelungenes Design
  • Das geringere Gewicht des Schlägers bringt weniger Belastung für den Ellenbogen und den gesamten Körper
  • Er behält perfekt die Richtung des Schlags ohne Krümmung und Vibration

Minus des Badmintonschlägers Yonex Astrox 100 ZX

  • Anspruchsvoller Schläger, welcher kein ungenaues Spiel mit dem Ball verzeiht
  • Es ist notwendig sich an die engere Fläche des Kopfteils zu gewöhnen
  • Geringere Wendigkeit bei technischen, vornehmlich doppelten Ballwechseln

Mehr erfahren...

05.10.2020





Wir beraten Sie

Infoline Mo–Fr: 08:00–16:30

Katharina Pauli
Katharina
Isabelle Schulze
Isabelle
Claudia Berger
Claudia

Zum Widerruf des Kaufvertrages »

Zum Reklamationsabwicklung »

040-675 291 36 Mo–Fr: 08:00–16:30 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €