Wie wählt man die richtigen Fahrradschuhe?

Tappen Sie im Dunkeln, wenn Sie Fahrradschuhe wählen? Wir beraten Sie, welche Schuhmodelle am besten für den Straßeneinsatz passen, mit welchen man die Berglandschaft bezwingen kann und mit welchen man problemlos eine kürzere Tour schafft. Es ist an der Zeit die alten Turnschuhe für neue Fahrradschuhe auszutauschen, dank denen die gefahrenen Kilometer unglaublich schnell anwachsen werden.

Nach welchem Kriterium wollen Sie sich bei der Auswahl der Fahrradschuhe richten?Wie wählt man die Fahrradschuhe

Warum braucht man Fahrradschuhe?

Es ist einfach – mit den Fahrradschuhen, die man in die Klickpedale zuschnappt, legt man lange Entfernungen viel schneller und mit weniger Aufwand zurück. Kurz gesagt, man rackert sich beim Radfahren nicht so viel ab.

Dank dem Tretmechanismus ist der Fuß fest mit dem Pedal verbunden und das bringt außer einem besseren Anziehen beim Tritt auch eine höhere Stabilität des Fußes. Wenn man einen steilen Hügel hinunterfährt, in den scharfen Kurven oder während des Regens braucht man keine Angst zu haben, dass der Fuß vom Pedal rutschen wird, was einer der öftesten Gründe der unangenehmen Stürze ist.

Noch dazu haben die Fahrradschuhe einen bedeutenden Vorteil – wenn Sie sich entscheiden, sie zu kaufen, Ihre Muskel und Gelenke werden Ihnen unendlich dankbar sein. Mit dem zum Pedal fest fixierten Fuß kann nämlich nicht passieren, dass sich man beim Treten ins Pedal mit dem mittleren Teil des Fußes oder sogar mit der Ferse stemmt. Die Fahrradschuhe werden Ihren Fuß in der richtigen und natürlichen Position halten und Sie können also einfach das Überlasten des Körpers vermeiden.

Worauf muss man am Anfang achten?

Wenn Sie mit den Fahrradschuhen mit dem Klicksystem erst anfangen, kann es passieren, dass Sie während des Bremsens oder beim Anhalten an der Ampel das Gleichgewicht verlieren werden. Solche Fälle sind meistens eher witzig, aber können auch unangenehm sein.

Es lohnt sich also das Ausklicken aus den Klickpedalen im kritischen Moment bereits vor der Fahrt zu trainieren, z. B. wenn man an eine Säule oder Wand angelehnt ist. Es genügt sich nur eine einfache Bewegung anzueignen. Der Druck der Ferse in der Richtung von dem Rad hilft Ihnen jederzeit den Fuß zu lösen und Sie können sich ruhig auf den Weg machen.

Wenn Sie sich auf den Vorteil der Klickpedale einmal gewöhnen, garantieren wir Ihnen, dass Sie sich einen Radausflug ohne sie nicht mehr vorstellen können.

Was für ein Typ der Fahrradschuhe ist für mich der beste?

Das wichtigste beim Einkauf der Fahrradschuhe ist richtig auszuwerten, was für ein Typ am besten nicht nur Ihrem Stil der Fahrt, sondern auch dem Stil Ihrer Bekannten, Freunde, Partner oder Partnerin passt – einfach der Menschen, mit denen Sie die Ausflüge machen werden.

Bevorzugen Sie den Rennradsport und die Priorität ist für Sie die maximale Geschwindigkeit, Anfahrt und Leistung? Sind Sie Besitzer eines Mountainbikes und brauchen Sie Schuhe für Extrembedingungen, die Sie vor Zweigen und Steinen schützen werden? Oder gehören Sie zu den Freizeitsportlern und werden Sie solche Schuhe schätzen mit denen Sie auch zu Fuß gehen und die Sehenswürdigkeiten entdecken können, die bequem auch fürs Spazieren in der Natur sind?

Man kann von drei Grundtypen der Fahrradschuhe wählen:

RennradschuheRennradschuhe

Rennradschuhe ermöglichen sehr lange Entfernungen mit maximaler Effektivität zu überwinden. Das ist vor allem dank der extrem festen Schuhsohle sichergestellt, die beim Treten möglichst effektiv die Energie von den Beinen und Füßen auf das Pedal übertragen.

  • Feste Schuhsohle
  • Niedriges Gewicht
  • Effektive Energieübertragung

Die Schuhsohle, die auch die Stabilität Ihres Fußes sicherstellt, ist bei den hochwertigsten Modellen für Profis aus beliebtem Carbon hergestellt, der in sich die Festigkeit und niedriges Gewicht vereinigt, was bei den Rennradschuhen die begehrtesten Eigenschaften sind.

Die für Leistungsfahrt bestimmten Fahrradschuhe verfügen über dicht gesetzte Entlüftungsöffnungen, die den Fuß auch während den maximalen Leistungen bequem und im Trockenen halten werden. Vergessen Sie aber nicht, dass man in diesen Fahrradschuhen mit einer festen Sohle zu Fuß nicht weit gehen kann.

Sehen Sie sich unser Angebot an Rennradschuhe an »

MTB Schuhe MTB Schuhe

Die Fahrradschuhe, die die Fanatiker von Mountainbikes schätzen werden, haben eine beständige Oberfläche und grobe Geländesohle. Sie sind dafür vorbereitet, dass man ab und zu vom Rad absteigen muss und einen extrem anspruchsvollen Abschnitt der Strecke zu Fuß überwinden muss.

  • Beständige Oberfläche und grobe Schuhsohle
  • Möglichkeit die rutschfesten Stifte aufzusetzen
  • Verfestigte Spitze

Einige Modelle verfügen in dem vorderen Teil über Öffnungen für die Stifte, dank denen Sie nicht einmal im schlammigen Terrain ausrutschen werden. An die unvorhersehbaren Naturbedingungen wurde auch die Schuhoberfläche angepasst. Dank der allgemeinen Versteifung und verfestigter Spitze wird der Fuß vor einem möglichen Prall gegen Baumstämme, Zweige oder Steine geschützt.

MTB Schuhe werden problemlos Feuchtigkeit und Schlamm aushalten. Man kann sie auch für die Fahrt auf der Straße verwenden.

Sehen Sie sich unser Angebot an MTB Schuhe an »

All Mountain FahrradschuheTouren- und Trekkingschuhe

Wenn Sie Freizeitradler sind und das Radfahren mit Ausflügen und Sehenswürdigkeiten oder Wanderungen verbinden möchten, dann sind für Sie die Tourenschuhe eine perfekte Wahl.

Sie bringen alle Vorteile des Klickpedal-Systems mit seiner effektiven Energieübertragung während des Tretens, aber im Unterschied zu den vorherigen zwei Typen der Fahrradschuhe verfügen sie über eine weniger steife und nachgiebigere Schuhsohle, die nur im Bereich der Verschlüsse für das Pedal-Einklicken versteift ist.

  • Weiche und biegsame Schuhsohle
  • Breite Schuhe für besseren Komfort
  • Auch fürs Spazieren geeignet

Was das Aussehen betrifft, kann man die Fahrradschuhe von den üblichen Outdoorschuhen fast nicht erkennen und oft sind sie mit einer Vibram-Sohle ausgestattet. Dank den tief eingelassenen Verschlüssen fürs Einklicken kann man bequem auch größere Entfernungen überwinden und noch dazu ohne das typische Klappern.

Weniger steife Schuhsohlen und allgemein breitere Schuhe sind leider nicht so effektiv was die Energieübertragung beim Treten betrifft. Die ist mit den Rennradschuhen oder MTB Schuhen unvergleichbar.

Sehen Sie sich unser Angebot von Touren- und Trekkingschuhe an »

Schuhgröße – Wie wählt man die richtige?

Damit die Fahrradschuhe möglichst gut ihre Funktion erfüllen können, ist es notwendig, die Schuhgröße sorgfältig zu wählen. Der Fuß muss im Schuh fixiert werden und während der Bewegung der Ferse in Richtung nach oben darf sich der Fahrradschuh nie ausziehen. Man würde um einen der grundlegenden Effekte der Klickpedale kommen - man würde vergeblich Energie aufwenden, auch wenn man nach oben tritt.

Außerdem muss man darauf achten, dass die Füße anschwellen können, wenn sie bei einer Sportaktivität längere Zeit in einem festen Schuh geschnürt sind. Deshalb sollte in den Fahrradschuhen immer 0,5 bis 1 cm frei bleiben. Wenn Sie die Schuhgröße überprüfen wollen, schauen Sie sich die Größentabelle an.

Für eine leichte Größenanpassung und höheren Komfort kann man geeignete Sportschuheinlagen wählen.

Verschlusssystem oder Nur richtig gebundene Fahrradschuhe funktionieren so, wie sie sollen

Gute Befestigung des Schuhs spielt eine Schlüsselrolle bei der Energieübertragung von den Füßen auf die Pedale während des Tretens. Wenn man Fahrradschuhe einkauft, sollte sich man auf das Verschlusssystem des ausgewählten Modells besonders konzentrieren.

BOA Verschlusssystem hat unter Schnellverschlusssystemen keine Konkurrenz. Der Schuh wird mit hilfe eines Rädchens festgezogen, auf das ein Stahldraht während des Drehens aufgewickelt wird. Im Unterschied zu den anderen Verschlussarten zieht das BOA System den Schuh immer gleichmäßig fest, während der Fahrt lösen sich die Schuhe nicht und wenn man sie lockert, werden Sie weder die freien Gürtel noch die Schnürsenkel stören. Außerdem ist das BOA System gegen die Feuchtigkeit und Unreinheiten widerstandsfähig und erlaubt Ihnen auch die kleinsten Unterschiede einzustellen.

Kompatibilität der Fahrradschuhe mit den Klickpedalen

Schuhplatte

In die vorbereiteten Löcher auf der Schuhsohle wird eine Schuhplatte, ein spezielles Verbindungsstück befestigt, die den Schuh fest mit dem Pedal verbindet. Die Schuhplatte wird nicht zusammen mit den Fahrradschuhen verkauft, sie ist aber immer ein Bestandteil der Klickpedale.

Beim Einkauf der Fahrradschuhe ist es sehr wichtig, sich zu vergewissern, dass das ausgewählte Modell in Ihre Klickpedale wirklich passt, d. h. es muss möglich sein in die Löcher auf der Schuhsohle die Schuhplatte zu befestigen. Es gibt nämlich mehrere Klickpedal-Systeme, sie werden von verschiedenen Firmen hergestellt und wenn man Klickpedale und Fahrradschuhe von verschiedenen Herstellern hat, kann es passieren, dass sie unkompatibel werden.

Bei den meisten MTB und Tourenschuhen gibt es das Problem mit der Kompatibilität nicht – die meisten sind nämlich für das übliche Zweilöcher-System SPD (Shimano Pedaling Dynamics) vorbereitet, das allgemein das am meisten verbreitete Klickpedal-System von dem japanischen Unternehmen Shimano ist.

Ein bisschen schwieriger kann es bei den Rennradschuhen sein. Einige Modelle sind für das klassische Zweilöcher-System SPD vorbereitet, aber bei den höheren Modellen bevorzugen die Hersteller das Dreilöcher-System (z. B. SPD-SL von Shimano, oder die Fahrradschuhe von der Firma Look, Speedplay oder Time).

Wenn Sie sich nicht einmal nach dem Lesen dieses Artikels ganz sicher sind, ob Ihre Fahrradschuhe und Klickpedale kompatibel sind, zögern Sie nicht sich an unsere Spezialisten zu wenden, die Sie gerne beraten.

040-675 291 36 Mo–Fr 8:00–16:30 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €