Wir beraten Sie

contact Claudia BergerInfoline

info@sportega.de

040-675 291 36

Drop und die Art des Auftretens bei Laufschuhen

Sie wissen schon, wie man Laufschuhe auswählt. Schauen wir uns weitere Laufschuh-Parameter an: Drop und Art des Auftretens (Pronation, Supination, neutral).

Was ist ein Drop bei Laufschuhen?

Drop ist der Höhenunterschied zwischen Ferse und Schuhspitze. Wir zählen es in Millimetern.

Drop ist nur ein Teil der Laufschuh-Parameter. Oft hat es allein keinen so großen Einfluss, wie in Kombination mit anderen Eigenschaften.

Verwechseln Sie Drop nicht mit der Höhe der Dämpfung.

Geringer Drop bedeutet nicht eine geringere Dämpfung. Es gibt eine Reihe von Schuhen auf dem Markt, die keinen oder nur einen sehr geringeren Drop haben, die gleichzeitig aber zu den weichsten Schuhen, die Sie kaufen können, gehören.

Im Gegenteil, einige Rennmodelle sind sehr hart und wenig gedämpft, der Drop ist dabei aber 8 – 10 Millimeter.

Geringerer Drop (0 – 5 mm)

Geringeren Drop nutzen Sie bei der Lauftechnik, indem Sie auf die Fußmitte auftreten. Je geringerer der Drop ist, desto ähnlicher ist die Fußbewegung wie beim Barfußlaufen.

Suchen Sie nach geringerem Drop, wenn Sie Ihren Füßen maximale natürliche Bewegung geben möchten.

Hoher Drop (6 – 12 mm)

Hohen Drop empfehlen wir Läufern, die auf die Ferse auftreten und Anfängern. Der höhere Drop dient auf dazu, eine größere Dämpfungsschicht unter der Ferse zu haben und der Schuh hilft Ihnen schneller in die Abprallphase zu gelangen.

Schuhe mit hohem Drop können weniger stabil sein (gerade wegen dem höheren „Absatz“) und beim Laufen über die Fußmitte kann eine größere Materialschicht unter den Fersen Sie stören.

Falls es Ihnen aber nicht über die Lauftechnik geht, oder Sie fangen mit dem Laufen erst an, sind Schuhe mit einem höheren Drop wahrscheinlich das, was Sie suchen.

Art des Auftretens: Pronation, Supination, neutral

Pronation, Supination und ein neutrales Auftreten sind 3 Arten von Fußverhalten beim Aufprall.

Diese Begriffe werden Sie nur bei weichen, dämpfenden Laufschuhen , die für die Straßen und harte Oberflächen geeignet sind.

Trailschuhe und harte Straßenschuhe haben nämlich eine ausreichend stabile Dämpfungsschicht, deshalb müssen Sie nicht mit stabilisierenden Elementen verstärkt werden.

Pronation und neutrales Auftreten

Pronation bedeutet, dass sich Ihr Fuß beim Auftreten nach innen beugt.

Pronation ist sehr verbreitet und man kann Sie bei Freizeit- und Elite-Läufern sehen. In den meisten Fällen ist es nicht gefährlich und eine kleine Pronation ist sogar natürlich.

Das Problem kann mit sog. übermäßiger Pronation auftreten, wenn die Biegung nach innen deutlich größer als gesund ist. Eine übermäßige Pronation kann bei einigen sehr weichen, gepolsterten Schuhen ein Problem sein, was den Knöchelverfall noch verschlimmert.

Bei gedämpften Straßenschuhen finden Sie also eine Unterteilung in neutral und pronational.

Pronationsschuhe sind verstärkt und unterstützen die Stabilität des Fußes. Außerdem sind sie auf der inneren Seite weniger durchgerieben.

Neutrale Schuhe haben keine besondere Verstärkung. Bei neutralem Auftreten gibt es nur eine leichte Schwankung des Knöchels, was der natürliche Dämpfungsmechanismus des menschlichen Körpers ist.

Supination

Supination ist eine Biegung des Fußes und Knöchels nach außen. Diese Erscheinung ist jedoch sehr selten und tritt bei 99 % von Ihnen nicht auf.

Beachten Sie, dass ein Aufprall über die Außenkante des Fußes keine Supination anzeigt. Supination ist es nur in dem Moment, wenn der Fuß nach Volllast nach außen herausfällt.

Wohin weiter

 

 

04 067 529 136 Mo–Fr 08:00-14:00 | info@sportega.de

Login Warenkorb {{ summaryPrice | formatPrice }}