REZENSION: Tennisschuhe Wilson Kaos 3.0 Clay

Die Schuhe der Marke Wilson zählen traditionell zu den sehr komfortablen Tennisschuhen, welche einen außerordentlichen Komfort, eine perfekte Verarbeitung sowie hochwertiges Material bieten. In diesem Test schenkte ich meine Aufmerksamkeit dem erwarteten Nachfolger, aus der Reihe Kaos, in der Version 3.0, mit einer Sohle, gedacht für das Spiel auf dem Sandplatz.

Mit einem Atemzug kann ich sagen, dass sind Tennisschuhe genau nach meinem Geschmack. Ultraleicht,weich, schnell, sehr gelungen im Design und von allen Seiten gut gearbeitet. Ich erlaube mir zu behaupten,das dass die zur Zeit besten Tennisschuhe sind, welche Wilson anbietet.

Entdecke Wilson Kaos 3.0 »

Die Leichtesten in ihrer Kategorie

Traditionell der erste Parameter, auf welchen ich achte, ist das Gewicht. Bei einem Blick in meine Gewichtstabelle, welche Maße von 16 Modellen von Tennisschuhen beinhaltet, kann ich mit viel Applaus verkünden, das dass die leichtesten Tennisschuhe sind, welche ich je an den Füßen hatte. In der Größe 45 1/3 wiegen sie nur lächerliche 340 g.

Nur zum Vergleich, wiegt das Modell Adidas SoleCourt Boost Clay, in welchem, in der letzten Saison, Spieler wie Dominic Thiem oder Stefanos Tsitsipas, über den Platz jagten, in der gleichen Größe, 465 g. Damit ich den großen Unterschied im Gewicht besser darstellen kann, übertrage ich ihn mal in die Praxis.

Bei dem von mir gemessenen Spiel, mit einer Dauer von 80 Minuten, machte ich im Durchschnitt 114 Schritte in der Minute. Mit den Tennisschuhe Adidas von Dominic Thiem würde ich in dieser Zeit ein Gewicht von 4 240 kg anheben. Mit dem ultraleichten Modell Wilson Kaos 3.0 Clay währen es nur 3 100 kg. Der Unterschied zwischen des angehobenen Gewichtes ist also mehr als 1 Tonne und glauben Sie mir, das bemerkt man. Wenn es sich also um ein langes dreistündiges Match handelt, dann erkennen sie den Unterschied, ohne Zweifel, nicht nur in der Theorie auf dem Papier, sondern auch in der Praxis, am eigenen Körper.

Bei ultraleichten Tennisschuhen besteht immer die Gefahr, das dass Obermaterial nicht ausreichend fest ist und damit ein Problem, bei der Stabilität des Fußes, entsteht. Bei diesem Modell habe ich aber nichts Dergleichen feststellen können. Lateral sowie auch medial hält dieser Schuh perfekt auch bei größter Belastung. Man sollte aber dabei mein Gewicht, 70 kg mit Baseballkappe, nicht außer acht lassen. Bei einem Spieler mit mehr als 80 kg Gewicht, könnte der Schuh schon etwas abbauen. Es kommt aber auch darauf an, welche Dynamik, Sie in der Lage sind, dem Schuh zu verleihen.

Im Allgemeinen kann man aber sagen, das es im Gewicht anspruchslose Tennisschuhe sind, welche Sie am Fuß kaum spüren. In der Bewegung wird dieser Schuh Sie nie behindern und die Energie wird auch bei längerem tragen immer ausreichend sein.

Gelungenes Design

Beim ersten Blick auf diesen Schuh ähnelt die Form der Sohle Fitness Tennisschuhen. Die Seitenlinie bildet eine Welle welche sich im hinteren Teil, an der Ferse, erhöht. An der Ferse ist die gesamte Sohle leicht abgeschrägt, womit sie eher der von Laufsportschuhen ähnelt. In der Praxis äußert sich das durch einen sehr leichten und weichen Auftritt, durch welchen Sie auch sehr lange Schritte machen können, ohne großen Aufprall beim auftreten. Fast so, als kopierte Wilson hier das Design der weltbekannten Laufschuhe Nike Zoom Fly 3.

Das Oberteil besteht fast nur aus Textil, ist luftdurchlässig und an der Spitze verstärkt mit der Schutzschicht Skin Guard, mit Lüftungsöffnungen. In diesen Schuhen werden Sie nie schwitzen, auch nicht an den heißesten Sommertagen.

Um den Knöchel sind sie an beiden Seiten gut gepolstert, damit wird der Knöchel gut geschützt und stabilisiert. Am Beginn des Testes hatte ich mit diesem Schuhrand einige Probleme, er kam mir ein wenig hart vor. Nach einigen Stunden wurde das Material aber etwas weicher und damit waren meine Probleme gelöst. An der hinteren Seite befindet sich gut sichtbar, das Kürzel WKAOS03 , welches dieses Modell markiert.

Die Elastizität des Ober Materials ist im großen und ganzen sehr gut. Aus diesem Grund besitzen diese Schuhe keine „break-in“ Phase, also den Zeitraum, bis es zum Einlaufen des vorderen Hauptteils des Schuhs kommt. Nach dem Auspacken, können Sie mit diesem Schuh sofort Tennis Spaß erleben. Der innere Teil, an den Zehen, ist perfekt geschützt durch ein etwas härteres Plastik genau wie jeder einzelne Zeh durch dickes Gummi.

Ein sehr durchdachtes Design besitzt auch die Schnürung. Diese besitzt an der Innenseite eine verblendete falsche Öffnung. Falsch deshalb, weil die Schnürung aus dem Innenteil genähte Ösen besitzt. Welche auch noch in einer Kontrastfarbe zur Sohle gefertigt sind, was ein interessantes Detail ist. Der äußere Teil der Schnürung besitzt sichtbare Schlaufen, in der Farbe schwarz.

Weil die Schnürsenkel nur von 5 Ösen gehalten werden, hatte ich Bedenken, ob mein Fuß im Schuh auch genug Halt bekommt. Ich war aber sehr positiv überrascht. Die gesamte Öffnung, sowie die minimalistische Schuhzunge sind etwas asymmetrisch und vielleicht gerade deshalb funktioneller als eine klassische Schnürung. Ausgezeichnet ist auch die Tiefe des Schuhs und die Verankerung der Ferse. Der Fuß sitzt perfekt im Schuh und drückt nirgends.

Dämpfung wie eine Eins

Zum Komfort trägt auch der Innenraum des Schuhs bei. Dieser ist perfekt genäht, nirgends finden Sie überflüssiges Material und alles passt gut zusammen. Zu einem bequemen Tragen trägt auch die hochwertige Einlage OrthoLite bei, welche, in allen prämierten Tennisschuhen der Marke Wilson, Standard ist.

Was wäre das aber für ein Komfort ohne adäquate Abfederung? Das Modell Kaos 3.0 Clay ist ausgestattet mit dem hochwertigstem Dämmschaum, in der Mittelsohle,R-dst+. Dieser erfüllt nicht nur die Funktion der Abdämmung beim Auftritt sondern gibt auch die Energie, bei jeder Bewegung, perfekt an Ihren Körper zurück, zur weiteren Nutzung auf dem Court.

Liebhaber von schnellen Split-Steps, vor jedem Schlag, kommen auf ihre Kosten. Kurz und gut, es ist ein schneller reaktiver Schuh, welcher bei jedem Schritt um eine schnellere Bewegung bettelt.

Für Sandplätze jeder Art

Was mich an den Tennisschuhen von Wilson schon immer begeistert hat, ist die Schuhsohle. In diesem Fall besteht sie aus einem Gemisch aus Duralast, welches nicht als das widerstandsfähigste Material gilt, welches Wilson anbietet, aber es ist leicht und geschmeidig. Die Sohle wurde auch dem leichten Design des Schuhs angepasst.

Das Fischgräten Muster der Sohle, ist für Sandplätze allgemein üblich. Hier möchte ich die Tiefe des Profils, im vorderen Teil des Schuhs, besonders erwähnen, welche wirklich enorm ist. Genau so enorm ist auch die Anordnung der einzelnen Wellen, dank dem der Schuh perfekt, auf jeder Art von Sandplatz, funktioniert. Ob grob oder fein, eine perfekte Traktion ist bei jeder Situation garantiert. Ich habe die Schuhe auf fünf verschiedenen Tennisplätzen getestet und es gab nie ein Problem mit der Traktion.

Der flexiblen Biegung der Sohle sind zwei Einschnitte im Gummi, an der äußeren Seite, sehr dienlich. Die Schuhe besitzen auch einen ausgeprägten Mitteltunnel für das System PTC, welches den Schuh stabilisiert und vor Verkrümmung schützt.

Ich persönlich mag diese tiefen Einschnitte in der Sohle nicht so gern, denn der Schuh hinterlässt, bei jedem Schritt auf dem Sandplatz, eine Spur von angehäuften Sand. Der Ball springt dann auf diesem aufgelockerten Belag nicht so gut. Das ist aber nur ein kleiner Nachteil dieses leichten und stabilen Schuhs.

Zusammengefasst sind, die Sohle, die Traktion und die Führung, bei diesen Tennisschuhen ausgezeichnet und wenn ich diesen Teil des Schuhs in einer Skala von 1-10 bewerten sollte, dann wäre es eine glatte 9.

Für wen sind die Tennisschuhe Wilson Kaos 3.0 Clay geeignet?

Ich möchte hier nicht lügen, aber ich habe mich in dies Tennisschuhe verliebt.Sie entsprechen genau meinen Vorstellungen. Ich trug sie bei vielen Trainingsstunden aber auch bei einigen scharfen Team Matches. Ich trug sie auch im Austausch mit meinem jetzigen Schuh, ein Modell der Firma Diadora, welches aber ein Gewicht von erschreckenden 462 g hat. Immer wenn ich die Wilsons an den Füßen trug, hatte ich ein Gefühl, als ob ich über den Platz fliege.

Zum Spiel nahm ich oftmals beide Schuhe mit und entschied erst auf dem Platz, mit welchen Schuhen ich spiele. Immer entschied auch meine aktuelle Kondition. Wenn ich mich stark fühlte, dann wählte ich eher das schwerere aber doch etwas stabilere Modell Diadora. Aber in Erwartung eines längeren Spiels oder mehrerer Trainingsstunden entschied ich mich immer für die Tennisschuhe von Wilson.

Manchen wird das wohl etwas übertrieben und detailverliebt vorkommen, aber bei unseren Turnier Regeln, welche bei bundesweiten Turnieren 2 Einzel sowie 2 Doppel, an einem Spieltag vorsehen, hat das Gewicht der Tennisschuhe, einen riesigen Einfluss auf die Einsparung der Energie, für alle Phasen des Turniers.

Profi Spieler müssen sich damit nicht besonders belasten. Sie tragen für ein Spiel schwere 500g Schuhe und können danach perfekt regenerieren. Wenn ich aber weiß, das ich auf dem Court auch mehr als 6 Stunden verbringen werde, dann sind Schuhe wie die Wilson Kaos 3.0 Clay einfach unbezahlbar. Also empfehle ich diese Schuhe allen Profi Spielern, welche ihre Tage auf dem Tennis Court verbringen und einen Schuh mit maximalem Komfort suchen.

Falls Sie sich auf dem Court nicht ganz so leicht bewegen und vielleicht etwas schwerer sind, dann kann es passieren, das diese Tennisschuhe nicht ganz Ihre Erwartungen, an die Stabilität und die Unterstützung des Fußes, erfüllen. Das ist aber eher eine Frage der Theorie, denn in meinem Fall haben sich diese Mängel nicht gezeigt.

Kurz und gut, Wilson Kaos 3.0 Clay sind hervorragende Turnier Tennisschuhe für alle Liebhaber von Schnelligkeit, leichtem Design und ausgezeichnetem Komfort.

Greif zu Wilson Kaos 3.0 »

Vorteile und Nachteile der Tennisschuhe Wilson Kaos 3.0 Clay

Vorteile

  • Ultraleicht
  • Gelungenes Design
  • Hochwertiges Material
  • Atmungsaktive Verarbeitung
  • Sehr komfortabel
  • Ausgezeichnete Sandplatz Sohle

Nachteile

  • Ich habe keine gefunden

Mehr entdecken...

 

22.07.2020





Wir beraten Sie

Infoline Mo–Fr: 08:00–14:00

Katharina Pauli
Katharina
Isabelle Schulze
Isabelle
Michaela Wagner
Michaela

Zum Widerruf des Kaufvertrages »

Zum Reklamationsabwicklung »

040-675 291 36 Mo–Fr: 08:00–14:00 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €