Wie wählt man richtig Eishockey Handschuhe?

Fünf Finger sind zu wenig um glücklich zu sein. Eishockey Handschuhe kommen zusammen mit dem Fortschritt wie auch weitere Teile der Hockeyausrüstung. Wir helfen Ihnen die richtige Eishockey Handschuhe zu wählen, damit Sie das Gefühl im Puck haben und damit Sie nicht gebrochene kleine Finger haben.

Wie wählt man richtig Eishockey Handschuhe?Alter des Spielers und Größe der Handschuhe

Sich in den Größentabellen der einzelnen Marken auszukennen ist gleich kompliziert, wie von einer Farm in das erste Team der NHL zu kommen. Wir erleichtern Ihnen das Suchen, schauen Sie sich die Größentabellen an einer Stelle an.

Form der Handschuhe

Die Form der Handschuhe hilft Ihnen die Lösung für breite Hände oder lange Finger zu finden. Gleichzeitig stellen Sie einfach fest, welche Form die Hand fest umschlingt und wann Sie Freiheit um das Handgelenk erwarten können.

Handschuhe Bauer Vapor, CCM Quicklite, Warrior QRL – Die Handschuhe haben einen schrägen Schnitt und einen weiteren Bereich der Finger. Der Hockeyspieler hat dank dem größere Bewegungsfreiheit und es erhöht sich sein Gefühl für das Halten des Schlägers. Die verengte Form in Richtung zum Handgelenk hindert der unerwünschten Bewegung des Handschuhs nach vorne und nach hinten.

Handschuhe Bauer Supreme, CCM Tacks, Warrior Alpha – Der anatomische Schnitt des ganzen Handschuhs gleicht sich der Hand an und passt natürlich. Wieder bietet er genügend Freiheit für die Arbeit der Hände. Die Hand ist im Handschuh praktisch niet- und nagelfest und das Gefühl im Puck ist auf höchstem Niveau. Die Handschuhe Warrior Alpha sind eine weitere Version der Bauer Supreme.

Handschuhe Bauer Nexus, CCM 4R – Der klassische, tiefe und gerade Schnitt des Handschuhs hält sich auf Freiheit zugute. Nicht nur werden Sie viel Raum zur Fingerbewegung haben, aber auch das Handgelenk bekommt maximale Freiheit, was Sie vor allem bei Handgelenk Schüssen schätzen werden.

Modelle der Eishockeyhandschuhe Bauer, CCM a Warrior

Fortschritt des Spielers

Amateurspieler

Die preisgünstigsten und zusammen mit den halbprofessionellen Handschuhen die beliebtesten Handschuhe. Diese Modelle bieten genügenden Schutz, biegsame und leichte Konstruktion.

Die Handschuhe dienen am besten dem Amateur Hockeyniveau. Falls Sie nicht in ein Spiel kommen, wo die Schüsse mit der Geschwindigkeit 150 km/h sausen, wo sich die Spieler harte Anpralle aufs Band oder Haken schenken, dann haben Sie gewonnen.

Suchen Sie sich aus den Amateur Eishockey Handschuhen aus »

Fortgeschrittene und Halbprofis

Die halbprofessionellen Handschuhe verfügen über die Grundtechnologien, die Sie auch bei den professionellen Modellen finden. Das Preisschild bleibt aber niedrig, und deswegen können sie auch anspruchsvolle Amateure kaufen.

Hochwertigere Oberflächenmateriale und bessere Verstrebung an den Seiten spielen dem effektiveren Handschutz zu. Einer komfortableren Schlägerarbeit tragen dann abgesteppte Handflächen oder die bessere Teilung der Finger und des Handgelenks bei. Manche Modelle bieten sogar einen dreiteiligen Zeigefinger für ein noch besseres Gefühl.

Suchen Sie sich aus den halbprofessionellen Eishockey Handschuhen aus »

Profis

Spitzenschutz suchen Sie auf, falls Sie von den Händen ernährt werden und Sie auf höchstem Niveau spielen. Die Hände von geschickten Spielern werden im Spiel schneller verletzt, als man erwarten würde. Die maximale Verstrebung ist ergänzt durch dreiteilige Finger für hohe Kontrolle über dem Hockeyschläger und dem Puck.

Den höchsten Schutz ergänzen Funktionsmaterialien im Inneren des Handschuhs, also werden sie perfekt den Schweiß abführen und sie werden der ständigen und sensiblen Steuerung des Schlägers helfen. Das antibakterielle Futter und die Stepphandfläche tragen der langen Lebensdauer bei, auch wenn Sie die Handschuhe jeden Tag tragen.

Suchen Sie sich aus den professionellen Eishockey Handschuhen aus »

Das Material

Die besten Eishockeyspieler der Gegenwart bevorzugen Handschuhe aus Nylon und aus synthetischem Leder. Beide Materiale führen Schweiß besser ab als klassisches Leder. Dabei sind sie leichter, was Ihnen bei der Arbeit mit dem Puck passen wird.

Synthetisches Leder hat vollkommen das natürliche Leder ersetzt. Das künstliche Leder nimmt wesentlich weniger Schweiß, Wasser oder Feuchtigkeit auf und mit der Zeit verliert es nicht seinen weicheren und angenehmen Charakter.

Das Nylonmaterial ist in der Regel nicht so beständig wie das synthetische Leder. Die Nylonhandflächen sind aber luftdurchlässig, sie atmen besser und sind leichter.

An vielen Modellen können Sie die Kombination beider Materialien sehen.

Die Handflächen

Die Handfläche ist ein Teil des Handschuhs, der am meisten belastet wird. Ihre Ausführung unterscheidet sich bei jedem Modell und im Grunde finden sie keine zwei Modelle mit einer gleichen Handfläche. Wie die Ausführung so unterscheidet sich auch das Material. Für die Handfläche benutzt man am meisten Nash, Clarino, Lycra oder auch weitere Materiale.

Je professionellere Modelle der Eishockey Handschuhe wir verfolgen, desto öfter sind die Handflächen mit festigenden Materialien gegen Durchstoßen zusammengenäht und abgesteppt. Es fehlt auch nicht ein Grip für festeren und sensibleren Griff des Schlägers. Auf verschiedenen Stellen finden Sie auch spezielle Polster zur Milderung der Anstoße, verschiedene Ventilationslöcher und weitere Aufbesserungen.

Sie müssen nicht teure Handschuhe auswählen, es genügt, wenn Sie auf das Ende des Schlägers den Tacki-Mac Schläger Grip aufsetzen. Wir haben auch weiteres Zubehör zu Eishockeyschlägern im Angebot.

Schutz und Teilung der Finger

Alles unterscheidet sich in der Preiskategorie der Handschuhe. Der Scharfsinn der Schaumschützer und ihre Kombination an verschiedenen Stellen unterscheidet sich. Bei professionellen Handschuhen finden Sie bessere Verstrebung im oberen Teil der Handschuhe, Seitenschutz der Finger und auch eine Manschette über dem Handgelenk. Das Ergebnis ist ein Gefühl von nackten Händen, dabei mit maximalem Schutz. Grundmodelle haben Schaumschützer nur manchmal.

Ähnlich ist es bei der Teilung der Finger. Bei teureren Handschuhen finden Sie dreiteilige, bei denen am häufigsten der Zeigefinger gegliedert ist, aber es kann auch der Daumen sein, eventuell der Mittelfinger. Amateurhandschuhe kommen mit zwei Teilen aus und mit schlechteren Beweglichkeit.

040-675 291 36 Mo–Fr 8:00–16:30 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €