REZENSION: Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

In der letzten Rezension fühlten wir dem legendären Tennisschläger, Babolat Pure Drive für die Saison 2021, auf den Zahn. Die Tinte auf dem Papier ist noch nicht mal getrocknet und wir haben hier ein weiteres Kultstück, welches in seiner Historie noch reicher ist. Die Serie der Schläger Wilson Pro Staff begann ihre Historie in den Jahren 1983-84 zu schreiben und wahrscheinlich handelt es sich hier um den meist bekannten Schläger aller Zeiten.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Vielleicht wird es viele überraschen, das der allererste Pro Staff Schläger, ein Kopfteil mit einer respektvollen Größe von 710 cm2, besaß. Erst kurz danach begann man den legendären Schläger Pro Staff Original 6.0 herzustellen, welcher nur eine Größe von 548 cm2 besaß.

Die Nummer 6.0 bezeichnet nicht die Nummer des Modells, sondern die Härte des Rahmens nach dem Index SI (Stiffness Index), welchen sich die Marke Wilson damals ausdachte. Genau mit diesem Modell spielte, über seine gesamte Karriere, der 14 fache Grand Slam Gewinner, Pete Sampras.

Schon seit dreizehn Generationen huldigen die Schläger Wilson Pro Staff feinen Details im Design. In dieser Rezension, werden wir das geläufige Modell Pro Staff 97 v13 aber auch das Modell Pro Staff RF 97 Autograph, welches der Schläger von Roger Federer ist, näher betrachten.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Elegante Perfektion

Die Schläger der Serie Pro Staff haben in den letzten Jahren eine deutliche Änderungen im Design durchlaufen, wobei auch der Tennisprofi Roger Federer seine grundlegende Meinung einbrachte, welcher mit den Schlägern Pro Staff praktisch sein ganzes Leben spielt. Die früheren Farbkombinationen gelb, rot, schwarz oder rot und weiß verschwanden schrittweise und seit der Version 11 ersetzte sie die elegante Farbe schwarz, welche in der Version 12 mit weißen Streifen, an den Seiten des Schlägers, unterbrochen wurde.

Interessant ist, das die Idee zum schwarzen Design ursprünglich nicht von Roger Federer stammt, sondern von seinem Freund. Dieser riet ihm, das Tennispublikum mit dem Tennisschläger Wilson, in der Farbe schwarz, zu begeistern. Am Anfang war Federer von dieser Idee nicht so überzeugt, aber dann setzte er sie mit Wilson in die Realität um und es war ein Treffer….ins Schwarze.

Das schwarze Design des Schlägers Wilson Pro Staff hat etwas für sich und in der bunten Welt der Schläger anderer Marken, wirkt die Farbe schwarz elegant und selbstsicher. Noch dazu hat der Schläger damit einen geringeren Störfaktor für den Spieler selber, was eine Eigenschaft ist, welche sogar Roger Federer am Design sehr lobte.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Die Version 13, mit ikonischen Rahmen, huldigt der ursprünglichen Version des Schlägers aus dem Jahre 1984. Bei der üblichen Version des Wilson Pro Staff v13 ist der obere Teil des Schlägers, an den Innenseiten, mit zwei Streifen in gelb und rot eingerahmt. Diese Streifen befinden sich auch an einer Seite des Schläger Halses. Genau diese Farbstreifen zierten in den ersten Versionen von Pro Staff den gesamten Schläger. Das war eine sehr farbenfreudige Farbkombination.

Die Version Pro Staff RF 97 v13 unterscheidet sich durch die Verwendung der originalen grauen und silbernen Streifen, welche das elegante und minimalistische Design, des Schlägers von Roger Federer, noch mehr unterstreichen.

Bei beiden Schläger ist die obere Hälfte des Kopfteiles hergestellt aus freigelegtem Graffitmaterial mit glänzender Hülle. Der Rest des Schlägers besitzt die traditionelle, schwarze, gummierte Ummantelung. Ganz einfach ist auch ist auch der Schutz des Kopfteiles , ohne Einschnitte und designerischen Details. Auf manche kann das sehr billig wirken, anderen erscheint dieses Element eher als elegant. Das Ergebnis ist eine zeitlose Kombination von Retro Stil und Moderner.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Wilson Pro Staff 97 v13

Die Rezension dieses Schlägers beginnen wir mit dem „einfachen“ Modell der höchsten Gewichtsklasse. Dieser Rahmen wiegt respektvolle 315 Gramm ohne Bespannung, aber Dank der Auswuchtung auf 310 mm, ist er perfekt beherrschbar. Bei so einem schweren Rahmen würden Sie eher eine geringere Manövrierfähigkeit erwarten, so als ob Sie den Schläger schleppen müssen, aber das Gegenteil ist hier der Fall.

Der Kopf des Schlägers, mit einer Größe von 626 cm2, könnte einige abschrecken mit seinem kleinen Sweet Spot, aber überraschenderweise, hatte ich mit dem treffen der Mitte des Schlägers, keine größeren Probleme.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Technische Parameter des Tennisschlägers Wilson Pro Staff 97 v13.

Die Schläger Wilson Pro Staff, sind von Gedenken an ein Inbegriff von Genauigkeit, Kontrolle und Gefühl. All diese Eigenschaften, erzielen sie vor allem durch die Struktur des Rahmens und den verwendeten Materialien.

Das Modell Pro Staff, kam als einer der ersten, in den 80. Jahren mit Materialien wie Graphit und Kevlar auf den Markt. Genauer gesagt, bei ihren Rahmen verwendeten sie diese Materialien in einem Verhältnis von 80 % Graphit und 20 % Kevlar. Graphit ist verhältnismäßig weich und elastisch, dagegen ist Kevlar sehr hart und fest. Dank dieser Eigenschaften entsteht eine unikate Kombination aus Elastizität und zugleich Stabilität des Rahmens, für ein präzises Spiel.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Noch eine Sache ist an der Konstruktion des Schlägers Pro Staff einzigartig und wurde vom Anfang bis zum heutigen Tag erhalten. Wilson nutzt bei diesen Modellen das sogenannte Braided Graphite. Der Großteil der anderen modernen Rahmen besteht aus einer Zusammensetzung von vielen kleinen Graphit Teilen. Im Gegenteil dazu werden bei der Herstellung der Schläger Pro Staff lange Graphit Platten verwendet, welche das Grundskelett des Schlägers verflechten.

Man kann es sich so vorstellen wie die Herstellung einer Osterrute. Das Ergebnis ist eine außerordentliche Festigkeit, bei Erhaltung eines Gefühls von Elastizität und dem Gefühl in der Hand trotz allem ein einziges ganzes zu halten. Die neue Version des Schlägers bringt hier die Aufbereitung mit Braided Graphit, welche neuerdings in einem Winkel von 45° verflochtet wird. Das gibt dem Rahmen größere Leichtigkeit, Elastizität und bringt mehr Gefühl ins Spiel. Der Rahmen bleibt dabei außerordentlich stabil und fest.

Mit Schwung zum Erfolg

Mit den Schlägern Wilson Pro Staff bin ich noch nicht so vertraut, wie mit anderen Marken und Modellen. Das liegt vor allem an dem Gefühl, das mit diesen Schlägern nur die Besten spielen können. Das kleine Kopfteil, der schwere und enge Rahmen, all das hat mir von diesen Schlägern abgeraten. An diesen Test, bin ich also mit viel Respekt, im Sinne von der Tatsache, das mir dieser Schläger mit seinen Parametern nicht entgegen kommt, herangegangen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Zu meinem Erstaunen, habe ich mich an den 315g Schläger verhältnismäßig schnell gewöhnt und ich könnte mir auch vorstellen, mit diesem Schläger, bei bestimmten Bedingungen, ein anständiges Match zu spielen.

Falls Sie gewohnt sind, mit einem breiteren Rahmen, mit einem Gewicht von 300g, zu spielen, welcher eher dem schon rezensierten Schläger Babolat Pure Drive 2021 entspricht, dann ist klar, das diese 15g sich irgendwie und irgendwo bemerkbar machen müssen. Mit dem Schläger Pro Staff 97 v13 werden Sie solang gut spielen, wie Ihre kraft ausreicht.

Beim normalen Training und beim trainieren mit meinen Schützlingen, habe ich diesen Schläger voll ausgekostet. Alles was Sie mit ihm machen müssen, ist, den Ball bedingungslos, pünktlich und entspannt, zu treffen. Krampfhaftes halten des Schlägers und grobe Kraftanwendung sind hier total kontraproduktiv. Bei diesem Schläger geht es um die Sauberkeit des Schlags sowie um eine effektive Ausführung des Schwungs, ohne irgendwelche speziellen Schleifen und kompliziertes Ausholen, etwa so wie Rafael Nadal.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Die Schläger Wilson Pro Staff zählen zu den sogenannten Low- Powered Schlägern, also zu den Schlägern mit niedrigem Energie Potenzial. Das sind Schläger, welche die Energie nicht selbst regenerieren und aus diesem Grund sind sie nicht geeignet für Anfänger und leicht fortgeschrittene Hobbyspieler. Wenigstens nicht in dieser Gewichts Spezifikation.

Der Schläger erfordert sehr gute, volle und schnelle Schwünge, in Kombination mit perfekter Technik ohne Grundfehler. Falls Sie in der Technik gravierende Mängel haben, dann kann sich das Spiel mit diesem Schläger schnell auf Ihre Gesundheit auswirken.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Dennoch muss ich konstatieren, dass ich von der gesamten Spielbarkeit angenehm überrascht war.

Der Rahmen hat eine mittlere Härte von 66 RA, aber kommt einem gefühlsmäßig härter vor. Das Schwunggewicht, ist bei dem Wert 321 zum Beispiel niedriger als bei dem leichteren 310 g Modell Novak Djokoviæ Head Graphene 360+ Speed Pro. Das ist auch bedingt durch die, um zwei Zentimeter höhere Ausbalancierung, in der Hand. Damit bekommen Sie eine gute Kontrolle über den Schläger, aber das Gesamtgewicht macht sich, letztendlich durch eine schnellere Ermüdung des ganzen Körpers, bemerkbar.

Es geht um Zeit und Timing

An der Grundlinie wirkt der 315g Schläger sehr sicher und zeitweise auch unerwartet energisch. Dennoch wurde hier die Bespannung 16×19, für mehr Spin, verwendet, die Schläge bekommen aber eher eine vorwärts Schnelligkeit, als mehr Spin, mit einer etwas geringeren Rotation als man bei dieser Schlägerbespannung erwarten würde.

Jedoch ist die Bespannung neuerdings zur Mitte hin dichter, für ein genaueres Spiel. Die Bespannung ist damit ausreichend eng auch bei geringerer Spannung.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Im Test benutzte ich einen Schläger mit der Bespannung Wilson Revolve 1.25 mm auf 26/25 kg, mit welchem ich zum ersten Mal spielte und der mich sehr positiv überrascht hat. Das ist eine weichere Polyester Saite, mit Betonung auf Spin, Kontrolle und Ausdauer.

Nach der Messung mit einem genauen digitalem Messgerät kam heraus, das die Bespannung etwa auf einem Wert von 18 kg lag. Für manche ist das vielleicht ein lächerlich niedriger Wert, aber so weich wird eine Polyester Bespannung auch gewöhnlich nach ein paar Tagen, wenn Sie mit dem Schläger intensiv spielen.

Genau mit diesem Wert, gelang es mir in diesem Jahr ein Turnier der Kategorie C im Doppel, zu gewinnen, wobei ich nach dem Finale die Bespannung nach maß und aus ursprünglich 24 kg wurden innerhalb von 3 Tagen 18 kg.

Mir persönlich kommt dieser Wert sehr entgegen und mit ruhigem Gewissen kann ich einen niedrigeren Bespannungs Wert bei diesem Schläger, nur jedem empfehlen. Vielleicht fangen Sie mit einem Wert von 22 kg an und falls Ihre Bälle unkontrolliert ins Aus fliegen, dann können Sie die Spannung schrittweise erhöhen.

Rahmen des Wilson Pro Staff v13 Tennisschlägers

Rahmen des Wilson Pro Staff v13 Schlägers

Schläger mit höherem Gewicht und kleinem Kopfteil sind allgemein anspruchsvoller in Bewegung, Genauigkeit, Treffern und Schwung.Die Schläger Wilson Pro Staff sind da keine Ausnahme. Timing ist hier das, worum es geht.

Es ist notwendig, unnötige, schnelle und schusselige Bewegungen zu vermeiden. Wenn Sie beim Abschlag einen festen Stand haben, einen stabilen Schwerpunkt haben und die Energie aus dem Bein, über den Körper, über Schulter und Arm perfekt in den Schläger bringen, dann haben Sie die Chance auf eine sehr gelungenen Schlag.

Die Schläger Wilson Pro Staff ermöglichen eine qualitativ hochwertige Vorbereitung aber auch das ganze Gegenteil. Falls Sie krampfhaft spielen und einen schlechten Stand haben, dann hilft Ihnen der Schläger nicht und Sie bekommen auf den Hintern.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Der Vorteil des Druckes, von Seiten des Rahmens, auf ihre Leistung, bringt den Fakt, das sie keinen Ball verpfuschen. Dort, wo andere Schläger Zugeständnisse erlauben, in Form von freigebigen Sweet Spots bei unsauber gespielten Bällen, werden Sie mit dem Pro Staff kein Glück haben.

Es lohnt sich nicht in diesen Schläger zu investieren, wenn es Ihnen, auch mit einem leichteren Modell mit größerem Kopfteil, nicht gelingt, den Ball zu jagen, den Schlag rechtzeitig zu spielen und die Mitte zu treffen. Ein besserer Schläger bedeutet nicht auch automatisch eine bessere Leistung. Auf der anderen Seite, wenn Sie ein toller Tennisspieler sind, für welchen seine Gegner keine echte Gefahr darstellen, dann kann der Pro Staff v13 aus Ihnen noch ein paar mehr Prozent an Leistung herausholen.

Ihre Exzellenz

Es gibt Schläge von der Grundlinie, bei welchen der neue Pro Staff v13, wirklich exzellent ist. Am ersten und zweiten Platz liegen hier die Vorhand und die Slice Rückhand.

Zur Forehand muß wohl nicht mehr viel gesagt werden. Wenn Sie diese, mit viel Schwung und ausgestreckter Hand vor dem Körper, ausführen können, dann belohnt Sie der Rahmen mit einem samtweichen und sauberen Schlag, auf jeden beliebigen Zentimeter des Courts.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Ein weitere Schlag, der sogar noch wirkungsvoller ist, ist die eigentlich unauffällige Slice Rückhand. Dieser Schlag, bildet auch einen großen Teil des Spiels von Roger Federer und das bei schwerer Abwehr aber auch beim verändern des Rhythmuses, beim Schlagabtausch.

Slice, ist kurz und gut mit diesem Schläger mehr als nur die Verlangsamung oder die eventuelle Verkürzung des Spiels. Das ist ein eigenständiges Kapitel, welches unerwarteten Möglichkeiten die Tür öffnet.Die Slice Rückhand ist nämlich ein Schlag, mit einem genau entgegengesetzten Schwung, wie beim Topspin, bei welchem der Ball seine Spielphase oben beginnt und unten beendet. Wenn Sie es überlegen, dann entsteht hier die Situation, in welcher der Schläger fast die gesamte Arbeit für Sie übernimmt.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Grundsätzlich ist das Timing und die Ruhe beim Schlag. Sobald Sie den Ball, im richtigen Winkel und zur richtigen Zeit, abschlagen, dann beginnt eine Symphonie von Ballrotation, wobei der Ball die Luftbarriere butterweich durchdringt und mit großem Appetit, vor den Füßen ihres Gegners, aufschlägt.

Mit diesem Schlag gewinnen Sie oftmals nicht nur Zeit, sondern Sie verwirren auch total Ihren Gegner, welcher gleich mehrere Probleme lösen muß- die sich verändernde Trajektorie des Fluges, den niedrigen Absprung des Balles und den oft ungenauen Winkel des Aufpralls.

Ich weiß nicht, vielleicht ist das nur mein Gefühl, aber ich bin fest davon überzeugt, dass èop mit diesem Schläger weiterhin viel mehr anrichtet als genau der gleiche Schlag mit einem Rahmen, welcher ein paar Gramm weniger wiegt. Die Kraft, die Energie und die Rotation in den Ball, ist sprichwörtlich greifbar.

Am Netz ohne Kompromisse

Von der Grundlinie sind Schläge mit dem Pro Staff v13 schnell, hart und genau. Wie verhält sich der Schläger aber bei Volley Schlägen, welche doch eher schnelle Reflexe und eine schwungvolle Arbeit, mit dem Schläger, erfordern. Überraschend sehr gut.

Wieder ist der Grund dafür die Ausbalancierung in der Hand, welche eher einem 305g Modell entspricht. Noch dazu dank des sehr schmalen Rahmens, von 21,5 mm, durchschneidet der Schläger die Luft wie Papier und auch die Manövrierfähigkeit ist sehr gut. Beim Kontakt mit dem Ball erklingt ein deutliches Knacken, so, als wenn Sie mit einem alten Holzschläger spielen würden. Dieses Geräusch unterstützt noch mehr das Gefühl von Dominanz und kompromisslosen Druck.

Während andere, leichtere Rahmen, die Tendenz besitzen, den Ball leicht anzuheben, so lenkt der 315g Pro Staff den Ball, ohne mit der Wimper zu zucken, genau dorthin wo Sie Ihn haben wollen. Die Bälle fliegen mit Nachdruck, direkt und das gewicht des Rahmens stabilisiert den Ball so, dass dieser ein perfekte Traktion bekommt, wie ein Schuß. Famos funktioniert es gerade bei höher über das Netz gespielten Bällen, die leicht über dem Niveau des Rahmens sind. Der Druck des Schlägers ist entwaffnend.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Wenn Sie vorhaben, am Netz eine Vorstellung, in Form von Eckbällen, verkürzten Volleys und Drop Spots, zu geben, dann benötigen Sie Gefühl in der Hand, ähnlich wie ein Chirurg. Wieder ist es nötig, wie schon bei den Grundschlägen, dass man den Schläger seine Arbeit machen lässt und das Handgelenk ausreichend zu lockern, damit es den Schläger beim Abschlagen des Balles nicht behindert.

Sie sollten auf keinen Fall mit dem Schläger kämpfen, denn das könnte leicht zu Ihren Ungunsten ausgehen. Jetzt sprechen wir hier über Abwehr Volleys, welche Sie sehr nahe am Boden spielen, Half Volleys oder im Gegenteil über sehr hohe Rückhand Volleys mit einer Umdrehung hinter dem Kopf. Mit Gewalt lassen sich solche Schläge, mit dem Pro Staff, nicht spielen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Geschickte Arbeit, aus dem Handgelenk, ist in solchen Situationen unerlässlich. Sobald Sie aber dahinter kommen wie es geht, dann erkennen Sie, dass es ziemlich einfach ist, diese erst nicht lösbaren Situationen aufzulösen. Sie überlassen es einfach dem Schläger, welchen Sie nur richtig in Schwung versetzen müssen, etwa wie ein Pendel und welcher, mit seiner Ausdauer, dann das Werk vollendet. Ich kenne keinen anderen Rahmen, welcher das so elegant und effektiv vollbringt.

Aufschlag – Volley

Wenn wir nun schon die Volley Schläge besprochen haben, dann betrachten wir mal den Schlag - welcher oft dem Volley vorausgeht - dem Aufschlag. Der ist erstaunlicherweise sehr bequem und problemlos. Ein wenig hinkt der Schläger bei Spin Aufschlägen hinterher, dennoch ist es eher eine Frage der Übung und des richtigen Einsatzes des Handgelenks, welches Sie bei dem 315 g Modell einfach etwas mehr einsetzen müssen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Falls Sie Ihren Aufschlag mit hohem Absprung und mit großem Radius spielen wollen, dann werden Sie sich ziemlich anstrengen müssen und Ihr Handgelenk wird wohl eine Hochleistung vollbringen müssen. Schnelligkeit und Genauigkeit, darum geht es hier. Selbstverständlich, umso geschickter Sie sind, umso mehr erlaubt Ihnen dieser Schläger. Das Potenzial ist in dieser Richtung fast unerschöpflich.

Den ersten Aufschlag mache ich am liebsten auf die Mitte, wobei ich das niedrige Netz für größte Rasanz und Genauigkeit nutze. Den zweiten Aufschlag richte ich dann meist auf den Körper.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Sehr gut funktioniert der Schläger auch bei verschnittenen Aufschlägen, in meinem Fall von der rechten Seite der rechten Hand. Wie ich schon oben erwähnte, bei den Grundschlägen, gerade dieser Aufschlag hat wirklich Wucht und der Tennisball enteilt dem Gegner mit einem Lächeln an der Naht. Das Szenario des Films, Fang mich, wenn Du kannst, erhält in diesem Fall eine völlig neue Bedeutung.

Beidhändige, Vorsicht!

Fast kann man sagen, das man den Schlägern Wilson Pro Staff v13 nicht viel vorwerfen kann, wenn Ihr Tennisspiel der Qualität dieser Schläger entspricht. Eine Sphäre, sogar eine grundlegende, kann man doch finden. Die beidhändige Rückhand. Diese konnte ich mir nicht zu eigen machen, auch nach stundenlangem Training. Fragen Sie sich woran das liegt?

Die Antwort ist erstaunlich einfach und zugleich verblüffend. Der Grip des Wilson Pro Staff v13 um fast einen Zentimeter kürzer, als zum Beispiel, beim zuletzt getesteten Schläger Babolat Pure Drive 2021. Wenn ich den Grip direkt mit meinem Schläger Tecnifibre T-Fight 295 XTC vergleiche, dann beträgt hier der Unterschied schon 2 Zentimeter und das ich wirklich ziemlich viel.

Der Griff war also in meinem Fall sehr unkomfortabel, wobei sich mein linker Zeigefinger schon zwischen dem Rand des Griffes und dem Hals des Rahmens befand, dort wo der Grip enger wird und mit Klebeband überklebt ist. In diesem Fall absorbiert der Zeigefinger viel höhere Vibrationen vom Rahmen und der Griff als solcher vermisst Sicherheit und Führung.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Bei der beidhändigen Rückhand gilt, die Spielhand, welche den Schlag ausführt, ist immer die Obere. Ich persönlich bin bei kurzen Gripps sehr empfindlich und bin auch kein Freund davon, den Overgrip extra hoch am Hals des Schlägers zu wickeln, um diesen Nachteil zu eliminieren. Immer bleibt das Gefühl eines geringeren Halts, nicht so, als wenn der Griff schon bei der Herstellung um ein Stück länger wäre.

Bei Wilson lasst mich dieser Umstand etwas stutzig werden und ich habe die Designer in Verdacht, dass der Grund, die Belassung des historischen Eindrucks, wobei der Schläger eher für Spieler mit einhändiger Rückhand geeignet ist, ist.

Wenn ich mich an die Rezension des Schlägers Wilson Ultra 100 v3 zurück erinnere, dann komme ich nicht darum herum zu erwähnen, das in seinem Fall, die Länge des Griffes wirklich mehr als ausreichend ist und die beidhändige Rückhand zählt hier zu den perfektesten Schlägen. Kurz und gut, wenn Sie große Hände und lange Finger haben und noch dazu ihre Rückhand beidhändig schlagen, dann kann Sie dieser Schläger unschön überraschen.

Im Gegenteil dazu habe ich ausprobiert, wie es sich mit dem Schläger einhändig spielt. Auch wenn das nicht mein ureigener Schlag ist, so habe ich doch im Laufe der Jahre diese Art zu spielen lieb gewonnen schon wegen der besseren Reichweite und einer größeren Bewegungsfreiheit. Das Spiel mit einer Hand, ist also mit dem Schläger Wilson Pro Staff genau so, wie Sie es von ihm erwarten. Die Perfektion selbst.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Wilson Pro Staff RF v13

Der Schläger von Roger Federer ist defakto der, mit dem schwersten Rahmen auf dem Markt, welchen auch Sie normal erwerben können. Er wiegt enorme 340 g ohne Bespannung und mit Bespannung 353 g.

Das Original, aus dem Jahre 1984, mit einer Schlägergröße von 85 (548 cm2) wog ohne Bespannung 357 g und Pete Sampras ließ es von seinem Bespanner auf genau 400 g bespannen. Solch ein Gewicht ist heutzutage fast unvorstellbar und wir können froh sein, das die Zeit solch schwerer Schläger vorbei ist.

Vom Gefühl her ist der Schläger von Federer nicht so anders wie die klassische 315 g Version, dennoch ist das der extremen Ausbalancierung in die Hand von 305 mm zu verdanken. Damit haben Sie das Gewicht des Schlägers fest in der Hand. Das sind aber noch nicht alle Unterschiede, gegenüber der geläufigen Version.

Der hier verwendete Griff ist aus Leder und besitzt ein eckiges Ende. Damit erhalten Sie ein besseres Griffgefühl wenn auch zum Preis eines schlechteren Komforts. Zu weiteren Unterschieden zählen, ein sehr hohes Schwunggewicht bis zu 333 und eine höhere Härte des Rahmens von 68 RA.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Aus Informationen, von Tennis Fanatikern aus dem Internet, habe ich erfahren, das die Version des Schlägers Pro Staff RF Autograph leicht verlängert ist, gegenüber geläufigen anderen Modellen. In den offiziellen Parametern gibt Wilson eine Länge, beider Schläger, von 685 mm an, also war ich gespannt, ob das wirklich der Wahrheit entspricht. Es ist notwendig zu erwähnen, das ich den gesamten Rahmen, inklusiv des herausragenden Kopfschutzes, maß.

Nach Messung mit dem bloßen Auge, aber auch mit dem Maßband, stellte ich fest, das der Schläger von Federer in Wirklichkeit num 2-3 mm länger ist. Der Schläger misst 689 mm, wobei die übliche Version einen Wert von 687 mm hat. Mein Tecnifibre T-Fight 295 XTC hat eine Länge von 686 mm. Wenn Sie bei diesen Informationen abwinken, dann glauben Sie aber, das bei Profispielern jeder Zentimeter eine Rolle spielt.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Für eine Weile Federer

Diese Passage schreibe ich in der Zeit, wo beim Roland Garros, in der 4. Runde, Stefanos Tsitsipas und Grigor Dimitrov gegeneinander kämpfen. Beide spielen mit Schlägern von Wilson, beide spielen eine famose Rückhand, dennoch ist es der „bulgarische Federer“ welcher mit dem neuen Pro Staff spielt.

Auch ich habe mir, beim Spiel mit diesem anspruchsvollen Schläger, mit einem Lächeln auf den Lippen, vorgestellt wie es wohl so ist, wenn man wie der Fedex, den Ball schlägt. Ich versuchte mit meiner Technik, auf den Schläger einzuwirken, um sein Potenzial maximal auszuschöpfen. Ich spielte sogenannte Schläge mit langer Hand, extrem vor dem Körper, manchmal scheinbar leger vom hinteren Fuß und anstelle von beidhändigen Schlägen testete ich meinen Gegner unermüdlich mit kreuzweisen einhändigen Schlägen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Sobald Sie sich über den Fakt erheben, das es im Tennis nicht nur ums Gewinnen und Verlieren geht, sondern auch um den Genuss eines jeden Schlags, dann werden Sie sich großartig unterhalten. Während ich mir bei der letzten Rezension, der Schläger Babolat Pure Drive 2021, sicher war, dass praktisch jeder Schlag solide und ohne große Probleme spielbar ist, so ist die Chance auf ein perfektes Spiel des Balles hier wesentlich geringer.

Um so intensiver ist dann das Gefühl, wenn alles sozusagen perfekt sitzt, der Rahmen so funktioniert wie man es erwartet und man sich nicht sicher ist, wie man diesen Schlag eigentlich so perfekt gespielt hat. Diese Zustand dieser Schlag Unkenntnis ist außerordentlich befreiend und man kommt sich vor wie ein Kleinkind, welches gerade laufen lernt. U rakety Wilson Pro Staff RF 97 v13 vás opravdu žádné køiklavé barvy rušit nebudou.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Mit dem 340 g Modell passierte es mir, das ich den Schlag mit dem Gefühl spielte das er einige Zentimeter im Aus landet, aber mein Gegner auf der Gegenseite mir sagte, das er noch einige Zentimeter vor der Linie gelandet ist. Im Gegensatz dazu flog mir der Ball vom Rahmen auch leicht mal ein paar Meter hinter die Linie. Das ist wohl das einfachste Aus, welches Sie mit jedem Schläger spielen können. Auch ohne deutliche Kraftaufwendung fliegt er vom Rahmen wie aus einer Schleuder. Kraft ist nicht gleich Schwung und hier geht es hauptsächlich um den Schwung.

Wiederum gilt auch hier, wie auch bei leichteren Modellen, dass Sie die Technik maximal vereinfachen müssen und den Kopf des Schlägers effektiv in Bewegung bringen müssen. Die Kraft und Dynamik des Balls ist mit diesem Schläger unglaublich. Gleichzeitig erstaunt es mich, wie leicht sich mit diesem Schläger sehr niedrige Bälle, welche nahe am Boden sind, hochziehen lassen. Das Gewicht des Schlägers und seine Ausdauer in der Bewegung bewirken, kurz und gut, einfach Wunder.

Ähnlich erstaunt war ich über die einhändige Rückhand aus dem Court hinaus. Ich bin mir sicher, das ich den gleichen Schlag, mit einer beidhändigen Rückhand, nie so spielen könnte. Es ist wie ein Zauber.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Federer hat manchmal bei seinen Matches Schlag Ausfälle, wenn er mit dem Rahmen spielt, die Zäune trifft und den Ball fast nicht mehr kontrollieren kann. Oftmals passiert ihm das bei windigem Wetter oder auf Sandplätzen, wo das Risiko eines schlechten Aufsprungs höher ist. Seine Schläge spielt er so entspannt und gefühlvoll, dass bei der kleinste Veränderung seiner Körperhaltung, bei jedem ungenauen Schwung oder zu spätem Ausholen, die Auswirkungen, bei diesem Schläger, wirklich fatal sind.

Während andere leichtere Rahmen Ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, in schwierigen Situationen, bieten, Sie bei Bewegungsmangel retten und Sie sozusagen an die Hand nehmen, so können Sie sich bei diesem Schläger keine Mängel erlauben. Ein Treffer außerhalb der Mitte führt oft zum Verdrehen des Schlägers in der Hand, ohne große Aussicht auf Erfolg.

Aufschlag mit Gewicht

Während es sich, von der Grundlinie, mit diesem Schläger anständig spielen lässt, wenn Sie zum Schlag genug Zeit haben, dann ist der Aufschlag, meiner Meinung nach, einer der schwierigsten Schläge, welcher mich sprichwörtlich vernichtete. Bei Schlägen von der Grundlinie oder bei Volleys schöpfen Sie die Energie aus dem Ball des Gegners. Schlagen Sie den Ball rechtzeitig vor dem Körper an, dann sparen Sie defakto Energie.

Beim Aufschlag ist die Situation aber anders. Das ist der einzige Schlag, bei dem Sie selbst die gesamte Energie regenerieren müssen. Beim Aufschlag verleugnet der Schläger ein wenig die Gravitation in dem Sinne, dass, so langsamer Ihr Schwung ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, das der Ball im Aus landet.

Das ist aber auch nicht so unvorstellbar und unlogisch. Bei einem langsamen Schwung, zeigt der Schläger ziemlich lange in Richtung der Wolken und wenn Sie den Ball nicht schnell abdrücken, dann ist es klar das er im hohen Bogen hinter die Linie fliegt.

Meistens, wenn ich neue Schläger teste, dann passiert es mir im Gegenteil oftmals, das ich beim ersten aufwärmenden Service eher einen kurzen Aufschlag, nur bis in die Feldmitte, schlage. Mit dem Schläger Wilson Pro Staff RF 97 v13 flog, der Ball aber gleich beim ersten Versuch weit über die Linie und das nur mit halbem Kraftaufwand.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Das beträchtliche Gewicht des Schlägers, in Kombination mit dem kleinen Schlägerkopf, macht vermutlich den Aufschlag zum anspruchsvollsten Schlag, was Ausführung und Technik betrifft. Ich fühlte, das ich jeden Aufschlag maximal ausführen muß und das nur so ein leichtes schlagen im dritten Sevice, diesem Schläger nicht liegt. Es ist etwa so, als wenn Sie mit einem Sportwagen, mit 400 Ps, langsam durch die Straßen der Stadt schleichen müssen, das Auto aber lieber einer fetten Geldstrafe vorraus jagen würde.

Wenn Sie Gas geben und beim Aufschlag draufdrücken, dann können Sie nichts verfehlen. Entscheidend ist die Einbeziehung des Beins. Falls Sie es gewöhnt sind, den Aufschlag nur mit der Hand zu spielen, dann können Sie ein perfektes Ergebnis vergessen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Beim Aufschlag vermisste ich ein wenig einen größeren Zutritt zum Spin. Beim sogenannten Kick Service, also ein Aufschlag mit kombinierter Rotation, ist es mit diesem Schläger nicht leicht zu spielen. Es bedarf einem hohen Ballgefühl, sowie einem geschickten und kräftigem Handgelenk. Einen so anspruchsvollen Schläger zu beherrschen, verlangt eben eine perfekte Ausführung und die Koordination der Bewegungen.

Ich möchte hier nicht verschweigen, dass ich vom ersten Aufschlag an das Gefühl hatte, das mich der Schläger überspielt und das gründlich. Der Unterschied zum leichteren 315 g Modell ist riesig.Ich versuchte meine Technik zu ändern Aufschlag - Timing, Beinarbeit Wurftechnik. Ich versuchte auch, so wie Federer, das Gewicht beim Aufschlag zu verlagern, aber ich hatte nie das Gefühl, dass es mir gelingt. Um diesem Schläger auf die Schliche zu kommen, benötigt man eine perfekte Kettenreaktion der Bewegungungen und die Überwindung vorhandener technischer Stereotypen.

Noch dazu, ermüdet das Gesamtgewicht des Schlägers unglaublich die obere Körperhälfte. Es ist etwas völlig anderes, ob man mit dem Schläger Vorhand und Rückhand von der Seite spielen kann oder ob man ihn, mit vollem Schwung, über dem Kopf bewegen muß. Hut ab, vor allen Spielern, welche mit diesem schweren Schläger, auch über viele Stunden, spielen können.

Für wen sind die Schläger Wilson Pro Staff v13 geeignet?

Das, bis jetzt kleinste Kopfteil, aller von mir getesteten Schläger, das hohe Gewicht und der kompakte schmale Rahmen, prädestinieren beide Schläger für erfahrenen Klub Spieler und für sehr erfahrene Profi Spieler.

Mit der leichten, geläufigen 315 g Version, lässt es sich erstaunlicherweise, bei einer ganzen Plejade von Schlägen, sehr gut spielen und das dank der Ausbalancierung in die Hand. Mit ihm gelingen Ihnen genaue rasante Schläge und Übergänge ans Netz, harte Aufschläge und auch perfekte Schmetterbälle. Sie benötigen aber einen sehr guten Bewegungsablauf, eine fast fehlerfreie Technik ohne Anomalien, welche sonst im Laufe der Zeit zu Arm und Schulter Schmerzen führen können.

Trotz aller Schwierigkeiten, bin ich von dem leichteren Modell Wilson Pro Staff 97 v13 begeistert und ich kann ihn mir, in der Hand eines talentierten Junioren, welcher seine Schläge mit viel Schwung und ohne krampfhafte Haltung spielt, gut vorstellen.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

Der Federer ist dagegen ein ganz anderes Kaliber. Er ist eine Ballade der Perfektion in jeder Hinsicht. Diesen Schläger besiegen Sie nicht, nicht mal als Hulk. Im Gegenteil, bei unangemessener Kraftaufwendung, verlieren Sie das Gefühl und genau das benötigen Sie bei diesem Schläger wie Salz.

Mit dem 340 g Pro Staff müssen Sie jeden Ball perfekt, vor dem Körper, mit ausgestrecktem Arm, treffen und das gilt bei Schlägen von beiden Seiten. Beidhändige Spieler haben mit diesem Schläger ein wenig Probleme. Das liegt an dem kurzen Griff, bei welchem es schwierig ist größere Hände komfortabel zu platzieren. Ich bin überzeugt, dass Petra Kvitová und auch andere Spieler, welche mit diesem Schläger beidhändig spielen, den Griff speziell verlängert haben.

Andere Mängel besitzen diese Schläger nicht. Sie sind unerwartet angenehm, schlucken gut Vibrationen und was das Design betrifft, sind sie wirklich toll. Ich bin überzeugt, dass die meisten Spieler den Anforderungen des Schlägers Wilson Pro Staff RF 97 v13 nie ganz gerecht werden können, nichts desto weniger, sollte jeder Tennisspieler wenigstens einmal im Leben mit diesem Schläger spielen. Nur dann, werden Sie verstehen und zu schätzen wissen, welche große Leistung uns schon viele Jahre der schweizer Maestro Roger Federer, auf Turnieren in der ganzen Welt,zeigt. Ein Tennis Ballet ala Wilson Pro Staff.

Tennisschläger Wilson Pro Staff 97 v13

+ Plus der Schläger Wilson Pro Staff 97 v13

  • Sehr genau und schnell
  • Ausgezeichnete Kontrolle über den Ball Verhältnismäßig
  • einfache Beherrschbarkeit
  • Schläger für Angriffs Tennis von der Grundlinie und auch am Netz
  • Stabiler, fester und dennoch komfortabler Rahmen
  • Elegantes und nicht aufdringliches Design mit Retro Elementen

– Minus der Schläger Wilson Pro Staff 97 v13

  • Anspruchsvolle Schlagtechnik
  • Verlangt ausgezeichnete Beinarbeit und Schlagvorbereitung
  • Kleiner Sweetspot ist anspruchsvoll und verlangt genaues treffen des Balls
  • Nicht so komfortables halten bei beidhändigen Spiel durch kurzen Griff

+ Plus der Schläger Wilson Pro Staff 97 Autograph v13

  • Rasanz, Kontrolle und Genauigkeit der Schläge auf höchstem Niveau
  • Außerordentlich stabiler Rahmen für ein aggressives Spiel von der Grundlinie und auch am Netz
  • Wenn Sie die Technik des Schlages perfekt beherrschen, erledigt der Schläger die gesamte Arbeit für Sie
  • Originales kantiges Griffende und lederne Grundwicklung des Griffs für perfektes Halten Unikates Design im Retro Styl mit der Unterschrift von Roger Federer

– Minus der Schläger Wilson Pro Staff RF 97 Autograph v13

  • Die identischen Negativas wie bei dem leichteren 315 g Modell kommen hier noch mehr zur Geltung
  • Extrem anspruchsvoller Rahmen erfordert praktisch fehlerfreie
  • Technik bei jedem Schlag Schon beim kleinsten Fehler bestraft Sie der Schläger
  • Schwerer Rahmen, welcher den oberen Teil des Körpers sehr beansprucht und das vor allem beim Aufschlag

Greif zu Pro Staff 97 v13 » Greif zu Pro Staff RF 97 v13 »

 

Mehr entdecken:

05.11.2020





Wir beraten Sie

Infoline Mo–Fr: 08:00–16:30

Katharina Pauli
Katharina
Isabelle Schulze
Isabelle
Claudia Berger
Claudia

Zum Widerruf des Kaufvertrages »

Zum Reklamationsabwicklung »

040-675 291 36 Mo–Fr: 08:00–16:30 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €