Wir beraten Hobbyspieler: Wie man einen Hockeyschläger umwickelt und seine Größe bearbeitet – 3. Teil

Vernichten Sie Ihre neue Eishockey Ausrüstung nicht durch schlechte Behandlung. Wir schicken Sie in die Überzahl mit Tipps und Tricks, wie man die Hockeyausrüstung pflegt, so dass sie so lang wie möglich zur Zufriedenheit von Ihnen und Ihrer Familienkasse aushält.

Die Serie für Hobbyspieler fährt fort. Wir haben Ihnen geraten, wie man sich um die Schlittschuhe gleich nach dem Kauf kümmert und wie man die Nutzungsdauer der Hockey Schlittschuhe bei regelmäßigem Nutzen verlängert. Es ist an der Zeit sich die Geheimnisse der Pflege um den Hockeyschläger anzuschauen.

Im verbleibenden Teil lesen Sie, wie man Hockey Handschuhe richtig pflegt.

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arten des Umwickelns der Klinge und des oberen Endes des Schlägers vor. Am Ende der Serie verraten wir Ihnen, was ein Grip ist und wie man es herstellen kann. Falls Sie erst einen Hockeyschläger auswählen brauchen, helfen wir Ihnen damit in unserer Sportberatung.

Schneiden Sie ihn ordentlich zu

Wenn Sie Ihren Hockeyschläger kaufen, müssen Sie seine Länge zu Ihrer Größe zurechtmachen. Der einfachste Schritt ist das schlichte zuschneiden des Schlägers. Es gilt die goldene Regel, dass Ihnen der Hockeyschläger zu der Nase reichen sollte, wenn Sie barfuß sind.

Angriffsspieler schneiden Ihre Hockeyschläger aber gerne niedriger, damit Sie im Eck bei der Bande besser mit dem Puck mischen und manövrieren können. Verteidiger wiederum schneiden die Schläger höher zu, damit sie mit ihnen weiter heranreichen. Gehen Sie aber nie auf Extreme ein, wo Sie den Schläger um dutzende Zentimeter zuschneiden. Das Ende des Hockeyschlägers sollte nicht weiter von Ihrer Nase sein als maximal 2-3 cm.

Arten von Bändern

Den Hockeyschläger haben Sie genau zu Ihrer Größe hergerichtet und es ist die Zeit zum Umbinden vom Schläger gekommen. Wie bei der Kelle, so auch beim oberen Ende des Schlägers existieren mehrere Arten. Beim Binden der Kelle ist es am üblichsten vom Fuß bis zum Ende der Kelle vorzugehen. Sie bekleben mit dem Band die Spitze des Schlägers und folgend die ganze Kelle.

Dank dieser Art des Umbindens erreichen Sie eine Reibung an der ganzen Oberfläche der Kelle und der Puck wird von ihr nicht rutschen. Aber die Kelle ist nach dem einwickeln schwerer. Wenn Sie die Kelle leichter haben möchten, nutzt man Bänder entlang der Kelle. Sie erfüllen die gleiche Funktion bei der Reibung, aber des Bandes ist weniger, die Kelle ist leichter und gleitet besser auf dem Eis.

Die Arten des Umbindens

Beim oberen Ende des Schlägers sind zwei Arten des Umbindens am meisten üblich. Entweder hat das Griffband nur eine Schicht, oder es ist mehrschichtig. Wenn das Griffband nur eine Schicht hat, dann umwinden Sie es einfach rund um den oberen Teil des Schlägers. Sie gewinnen die nötige Reibung, das Band ändert die Form des Schlägers nicht und es macht ihn auch nicht schwerer. Trotzdem schützt es nicht Ihre Handfläche vor scharfen Kanten, was Sie nicht nur an der Hand fühlen werden, aber auch an den Flächen der Handschuhe.

Ein mehrschichtiges Griffband ändert die Form des Schlägers und macht ihn schwerer. Belohnen wird Sie aber höherer Schutz für Ihre Hände und der Hockeyschläger wird Ihnen weniger aus der Hand fallen. Den Schläger umbinden Sie so, dass Sie den Bindfaden am ganz oberen Teil des Schlägers umwinden und die gewünschte Form bilden. Für die richtige Form existiert keine Regel, weil jedem etwas anderes passt. Dann überdecken Sie mit einer Schicht den oberen Teil des Hockeyschlägers wie im ersten Fall.

Was ist ein Grip und wie kann man ihn errichten?Eishockeyschläger Grip

Die Aufschrift Grip auf Ihrem Hockeyschläger haben Sie schon wahrscheinlich bemerkt. Dieses Wort kennzeichnet, dass Ihr Hockeyschläger eine extra Schicht von Stoff hat, der einem Gummi ähnlich ist und der die Reibung erhöht. Der Hockeyschläger hält sich besser in den Händen und entgleitet nicht, auch wenn er nass ist. Falls Sie ihn nicht haben, aber Sie möchten ihn, existieren zwei Weisen, wie man sich einen Grip zuhause erstellen kann.

  1. Umwinden Sie das Band mit der klebrigen Seite nach oben um einen schmalen Gegenstand. Wir empfehlen zum Beispiel eine Flasche oder einen Ansatz vom Schläger. Folgend streichen Sie mit dem Gegenstand über das Shaft Ihres Hockeyschlägers. Der Leim bleibt an ihm und imitiert das fehlende Grip. Geben Sie dabei Acht auf eine große Schicht vom Kleber, sonst lösen Sie den Handschuh vom Schläger nicht mehr ab.
  2. Umwinden Sie das Band um den Eishockeyschläger in einer Fläche, in der sich Ihre untere Hand bewegt. Der Streifen sollte in einigen cm Entfernung sein, wie man auf dem Bild sehen kann. Diese Methode klebt Ihre Hand nicht zum Schläger, allerdings erhebt sich das Gewicht des Schlägers.

040-675 291 36 Mo–Fr 8:00–16:30 | info@sportega.de

Login Warenkorb: 0.00 €